Auch eine Möglichkeit, Mißstände zu bereinigen

(Hainburg) Vor annähernd 1 ½ Jahren berichteten wir über einen eklatanten sanitären Mißstand, der die öffentliche WC-Anlage beim Wiener Tor im Stadtzentrum von Hainburg betraf. Trotz berechtigtem Ärgernis in der Bevölkerung tat sich jedoch in Folge gar nichts bis sehr wenig. (Wir führten zwischenzeitlich immer wieder Lokalaugenscheine durch.) Die NÖ Landesausstellung 2011 mit ihrer Eröffnung am 16. April steht vor der Türe und nun hat sich die Stadtführung zu einer Generalsanierung der besonderen Art entschlossen. Die sich in skandalösem Zustand befundene Sanitäreinrichtung wurde abgerissen,   am 26. Jänner 2011 wurden deren letzten Teile abtransportiert. Eine Neuerrichtung erfolgt nicht – anstelle der Bedürfnisanstalt, die Touristen und Besucher eher flüchten als die Notdurft verrichten ließ, werden an dieser Örtlichkeit die Sammelbehälter für Altpapier, Altglas und Alttextilien ihre neue Heimat finden. Der Sammelplatz nächst dem Eingang des Hotelbaues am Fabriksplatz wird nämlich aufgelöst, so ein Vertreter aus dem Rathaus. Macht sich nachvollziehbarerweise nahe einem Hoteleingang nicht so gut. Das nächste öffentliche WC befindet sich im Gebäudekomplex des Rathauses am Hauptplatz.

Abriss der öffentlichen WC-Anlage am Wiener-Tor Parkplatz

Abriss der öffentlichen WC-Anlage am Wiener-Tor Parkplatz

Über 3 Jahre Hakenkreuze an Hausfassade

Hakenkreuze auf der Hausfassade - Fotos vom 21.8.2007 (!)

Hakenkreuze auf der Hausfassade – Fotos vom 21.8.2007 (!)

Beginn der Renovierungsarbeiten - Fotos vom 6.10.2010 (!)

Beginn der Renovierungsarbeiten – Fotos vom 6.10.2010 (!)

Auch die von uns im August 2007 (!) wahrgenommenen Hakenkreuze, die sich auf einer Hausfassade im Zentrum der Mittelalterstadt befanden, hat man nach über 3 Jahren dessen Ansichtwerdung endlich entfernt. Etwas fragwürdig, daß sich der vormalige Unternehmer nicht selbst daranmachte, schon vor Jahren dagegen etwas zu unternehmen, sondern offensichtlich drei Jahre lang die Komplettsanierung der Hauswände abwartete. Im Oktober 2010 war es dann endlich so weit und das Haus erstrahlte nach Übermalung gänzlich im neuen Glanz.

Manchmal denken wir darüber nach, was einen Menschen dazu bewegt, Hakenkreuze, die irgendwelche Subjekte angebracht hatten, über einen Zeitrum von mehr als 3 Jahren auf der eigenen Fassade zu belassen …

Fassadenrenovierung

[seamless-donations]

122701

Schreibe einen Kommentar