Aus dem Leben Torbergs und “Die Tante Jolesch”

Phil Reinhardt zu, von und über Friedrich Torberg

(Bad Deutsch Altenburg) Am 6. Oktober 09 trat der Schauspieler und Sänger Phil REINHARDT bereits zum zweiten Mal mit einer Lesung im Durkowitsch in Bad Deutsch Altenburg auf. Der Künstler las Auszüge der Tante Jolesch von Friedrich Torberg und würzte die süße Ohrenspeise mit Anekdoten aus dessen Leben. Die Besonderheit der Darbietung lag darin, daß REINHARDT die Erzählungen und Lesung im gleichen Sprachstil abfaßte, so daß Buchtext und Anekdoten linguistisch ineinander verschmolzen. Selbst Kennern der Literatur des Schriftstellers war es nicht immer möglich den Übergang zu bemerken.

Martina P. Rauchegger (Restaurant Durkowitsch) offerierte den Gästen zum Kulturabend als Vorspiel ein 3-Gänge Menü, das sich aus Sauerampfercremesuppe, Schweinsmedaillons auf Kürbisgulasch mit Cremepolenta und Rosmarinsaftl und der Nachspeise Mohnbuchteln auf weißer Schokoladensauce mit Holler-Rahmeis zusammensetzte.

Und für alle zu Hause Gebliebenen, hier ein Witz, der zwischendruch zum Besten gegeben wurde*:

Wie oft lachen ein Schwede, ein Schweizer, ein Deutscher und ein Österreicher, wenn man einen jüdischen Witz erzählt?
Der Schwede lacht 3 mal: wenn man den Witz erzählt, wenn man ihn erklärt, und wenn er ihn versteht.
Der Schweizer lacht 2 mal: wenn man ihn erzählt, und wenn man den Witz erklärt. Verstehen wird er ihn nie.
Der Deutsche lacht nur 1 mal: wenn man den Witz erzählt; verstehen kann er ihn nicht, aber erklären läßt er sich nichts.
Und der Österreicher lacht gar nicht: er ist selber Jude, kennt den Witz, unterbricht – und erzählt einen Besseren!

* Phil Reinhardt ist jüdischer Abstammung

Schauspieler Reinhardt mit Gästen der Lesung beim anschließenden Plauscherl im Garten des DurkowitschSchauspieler Reinhardt mit Gästen der Lesung beim anschließenden Plauscherl im Garten des Durkowitsch

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar