Hundesportclub Hainburg veranstaltete zum ersten Mal Halloween-Party

Halloween-Dekoration vom HSC Hainburg

(Hainburg – NÖ) Die Zunahme der Popularität von Halloween in den mitteleuropäischen Breitengraden veranlaßte auch den Hundesportclub Hainburg (HSC Hainburg), heuer erstmals eine Halloween-Party in dem großflächigen Vereinsanwesen abzuhalten. Schon bei der Anfahrt zum HSC Hainburg trafen wir auf eine Gruppe von Schabernack treibenden Kinder, die mit dem Ausspruch „Süßes oder Saures“ – „trick or treat“ – mit dem Einsammeln von Süßigkeiten begannen. Auf dem Steiner Weg folgte dann dieser Begegnung ein durch zahlreiche Kerzen und Halloween-Kürbisse geschmücktes Haus, das die Nacht fast gespenstisch erleuchtete (siehe 3. Foto).

trick or treattrick or treat

Halloween-KürbisHalloween-Kürbis

Im Hundesportclub, der im Besitz eines beeindruckenden Holzblockhauses nächst der Donaubrücke ist, hatten sich die Verantwortlichen sehr viel Mühe mit der Dekoration gemacht, die von Standardausstattungen doch erheblich abwich. Im Freien wurde zusätzlich eine Halloween-Bar aufgestellt.

Hexen zu Halloween auf BesuchHexen zu Halloween auf Besuch

Auch beim Hundesportclub Hainburg wurde zu Halloween getanztAuch beim Hundesportclub Hainburg wurde zu Halloween getanzt

Zur Freude zahlreicher Besucher, die Teilnehmer des Spartenfinales des 4. Österreichischen Fährtencups sind, fiel das diesjährige Halloween-Fest ausgerechnet in den Zeitraum dieser Hundesportveranstaltung, was dem HSC ein volles Haus bescherte.

Mit Tanz und Musik feierten die Hundesportliebhaber bis in die späte Nacht hinein, während die Vierbeiner im Freien die Geister und Gespenster davonjagten.

Eine nette Damenrunde bei Halloween in Hainburg/D.Eine nette Damenrunde bei Halloween in Hainburg/D.

Informationen über Hintergründe und Entstehung des Halloween-Festes können Sie dieser Reportage entnehmen.

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar