Gegenwärtig selten umso erfreulicher: Entwicklung ecoplus Wirtschaftspark Bruck

ecoplus Wirtschaftspark Bruck an der Leitha

(Bruck/L. | NÖ) Depression, Rezession, Rückgänge, Verlust der Kaufkraft, Personalabbau – all dies sind Worte die Tag für Tag nicht nur aus Medien, sondern auch aus Schilderungen betroffener Menschen zu vernehmen sind. Es gibt nicht viele Anlässe, die positive wirtschaftliche Signale beinhalten, aber doch vereinzelt Bereiche oder Entwicklungen über die es sich lohnt zu berichten. Dies deshalb weil Vogel Strauß-Politik angesichts der miserablen gesamtwirtschaftlichen Lage nicht dazu geeignet ist, Menschen Hoffnung zu geben. Konzernen und Banken das Geld in den A… zu schieben kann dem kleinen Mann auf der Straße nicht die Butter aufs Brot bringen, die er dringend benötigen würde um nicht an Vitaminmangel Dauerschäden davonzutragen.

Der ecoplus Wirtschaftspark Standort Bruck an der Leitha hat sich zu einer Einrichtung entwickelt, die tatsächlich als Bereicherung der gesamten Region angesehen werden kann. Rückblende zu Beginn der 1990er Jahre: Mit einer Ausschreibung an einige Gemeinden im Bezirk Bruck/Leitha begann die Suche der Betreibergesellschaft nach einem geeigneten gewerblich nutzbaren Grundstück. Auch die Stadt Hainburg/Donau bekam eine derartige Anfrage zugestellt. Hainburg damals unter der SPÖ-BLH Koalitionsregierung war wieder einmal anders. Die Bemühungen ein entsprechendes Grundstück der Betreibereinrichtung namhaft zu machen bzw. anzubieten waren nicht sonderlich groß. Grundstückstausch, Umwidmungen – alles mit viel Aufwand verbunden. Intensionen an der Ost-Einfahrt eine entsprechende Etablierung vorzunehmen scheiterten an dem mangelnden Willen der politischen Durchsetzungskraft – Punktum.

Die Bezirkshauptstadt Bruck an der Leitha hatte es zugegebener Maßen mit den vorhandenen bzw. zur Verfügung stehenden Flächen etwas leichter und erhielt letztlich den Standort. Nach und nach siedelten sich Großunternehmen an und der 1. Abschnitt der die Nutzbarkeit des Wirtschaftsparks auch für den Endverbraucher ermöglichte war am 22. Oktober 2001 mit der Eröffnung einiger Einzelhandelsgeschäfte gegeben. Nach weiteren sechs ½ Jahren kam es dann zur nächsten Erweiterung des Einkaufszentrums, die mit Jänner 2009 ihren vorläufigen Höhepunkt mit der Eröffnung einer Filiale einer  großen Warenhandelsgesellschaft fand. 43 Einzelhandelsgeschäfte in einer umfassenden Bandbreite sind auf dem 50ha großen Grundstück angesiedelt und im Oktober dieses Jahres wird die Eröffnung eines Möbelhauses folgen.

letzte Arbeiten am Kreisverkehr - Impulse von und für die Wirtschaftletzte Arbeiten am Kreisverkehr – Impulse von und für die Wirtschaft

Wie Herr Mag. Peter Lechner der Betreibergesellschaft uns gegenüber angab, war die positive Entwicklung durch kontinuierliche Steigerung der Kundenfrequenz ausschlaggebend dafür, daß ecoplus mit einer vollständigen Eigenfinanzierung einen Kreisverkehr auf der B211 als Zufahrtsmöglichkeit errichten ließ. Diese Maßnahme als Reaktion auf die gestiegene Anzahl von Verkehrsunfällen an der vormaligen Kreuzung der Zufahrt. Die Besonderheit: Ein Wirtschaftsverband hat die Feststellung gemacht, daß auf Grund von Fehlverhalten im Straßenverkehr Menschen und Sachen zu Schaden gekommen waren. Für Fahr- oder Verhaltensfehler einzelner Verkehrsteilnehmer wird wohl kaum jeder vernünftig denkende Mensch einem Unternehmen die Schuld geben können. Und trotz dieses Fehlverhaltens einzelner Personen hat sich die Wirtschaftsagentur dazu entschlossen auf Eigenkosten Maßnahmen zu setzen um diesem möglichen Fehlverhalten entgegenzuwirken. Ist das ein Denkansatz, den Sie schon einmal beachtet haben?

Die Arbeiten zur Errichtung des Ende 2008 beschlossenen Kreisverkehrs, die Mitte Juni 2009 begonnen haben, gehen nun ihrem Ende zu und dessen Verkehrsfreigabe erfolgt am Freitag, den 21.8.09.

Die Stadt Bruck an der Leitha ist laut Angaben mit der Entwicklung vom ecoplus Wirtschaftspark Bruck/L. sehr zufrieden. Negative Auswirkungen auf das wirtschaftliche Gefüge im Stadtzentrum gab es kaum – dies war schon vor Errichtung dieses Gewerbegebietes stark angeschlagen, tendenziell rückläufig und von geschlossenen Geschäftslokalen geprägt. Das im Westen von Bruck liegende kleinere Gewerbegebiet, das ebenso Supermärkte beherbergt, soll laut Stadtverwaltung keinerlei offenkundige Rückgänge zu verzeichnen haben, was in dessen Einzugsgebiet (westliche Richtung) begründet liegen dürfte.

Kreisverkehr auf der B11 - ecoplus WirtschaftsagenturKreisverkehr auf der B11 – ecoplus Wirtschaftsagentur

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten hat die Betreibereinrichtung ein Zeichen gesetzt, welches zu Recht auch an öffentlicher Stelle gezeigt werden kann, darf und auch soll.

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar