Nahversorger in der Gemeinde Berg hat (wieder)eröffnet

So wirklich Angst um die Nahversorgung in der niederösterreichischen Gemeinde Berg hatte niemand. Schon als sich der Abgang des Betreiberehepaars des örtlichen Nah & Frisch-Geschäftes, Eveline und Herbert Denk, in den Ruhestand abzeichnete, arbeiteten alle Beteiligten wie Gemeinde, Betreiber, Hauptlieferant und Ladenvermieter auf den Fortbestand des Geschäftes hin.

Bürgermeister Georg Hartl gratuliert den neuen Kaufleuten Rudolf Paar und Renate Travnicek zur Selbständigkeit im umgebauten Nah & Frisch-MarktBürgermeister Georg Hartl gratuliert den neuen Kaufleuten Rudolf Paar und Renate Travnicek zur Selbständigkeit im umgebauten Nah & Frisch-Markt

Berg zählte bis zum Fall des Eisernen Vorhanges im Jahre 1989 zu einer jenen grenznahen Gemeinden, bei denen sich bei Einbruch der Dämmerung die Füchse gute Nacht sagten und die Gehsteige hochgeklappt wurden. Aber mit dem Ostblock-Grenzfall, seit der EU-Erweiterung um die Länder Slowakei und Ungarn und dem Inkrafttreten des Schengen-Abkommens gehört auch Berg zu jenen Gemeinden, die keine Sorgen mehr wegen einer permanenten Bevölkerungsreduktion aufgrund von Abwanderung zu haben brauchen, sondern sich zu den Gewinnern durch Zuzug zählen dürfen. Viele Menschen der benachbarten Slowakei schätzen das ländliche Gefüge am Rande der Großstand Bratislava, das Ruhe und eine infrastrukturelle Kernausrichtung bietet, die sich sehen lassen kann und seitens der Gemeindeführung ohne wenn und aber konsequent betrieben wird. So ist im Ortszentrum innerhalb eines Radius von etwa nur 200 Metern alles an wichtigen Einrichtung vorhanden, was eine Gemeinde so benötigt: Gemeindeamt, Arztpraxis, Volksschule, Feuerwehr, Kindergarten, Bank, Hauptplatz mit Radverleih und eben auch ein Nahversorger.

Ehrengäste zur Eröffnung des Nahversorgers in der Gemeinde Berg (NÖ)v.l.n.r. – 1. Reihe: Emma Denk sen., Eveline Denk, Rudolf Paar, Töchter: Cornelia & Elena, Renate Travnicek, Bgm. Georg Hartl | v.l.n.r. – 2. Reihe: GfGR Roland Haltschuster, RG Walter Eisenbarth, Herbert Denk, Mag. Thomas Petzel (Wirtschaftskammer NÖ – Bruck/L.), Manfred Fritsch (Kastner), Elmar Ruth (Kastner), GF Andreas Blauensteiner MBA (Kastner)

Nah & Frisch - Nahversorger in der Gemeinde Berg (NÖ)

Nach einer kurzen Betriebsunterbrechung im September zum Zwecke der Modernisierung und Umgestaltung sowie Betriebsübergabe war es dann am 29. September 2011 soweit. Für 19 Uhr wurden von den neuen Kaufleuten, dem Betreiberpaar Rudolf Paar und Renate Travnicek, die Ehrengäste zur Neueröffnung des Nah & Frisch eingeladen. Freunde, Bekannte, Vertreter der Gemeinde, der Wirtschaft und Politik sowie der zuliefernden Firmengruppe Kastner fanden sich ein. Den beiden vormaligen Generationen von Betreibern, Frau Emma Denk senior und Eveline und Herbert Denk wurde Dank und Anerkennung zuteil. Bürgermeister Georg Hartl schwelgte ein wenig in Erinnerung an seine Kindheit und erzählte von Zeiten, als dieser Standort noch keiner Kette wie Nah & Frisch angehörte, sondern eine einfache Greislerei war. Bgm. Hartl zeugte auch von politischer Transparenz indem er darlegte, wie alle Beteiligten an der Aufrechterhaltung des Geschäftsstandortes zusammenwirkten. Förderung durch das Land Niederösterreich, Mitverantwortung und Bürgschaft der Gemeinde und selbst der Hausbesitzer verzichtete für einen Zeitraum von 10 Jahren auf einen Teil seiner Mieteinnahmen. Investitionen in Höhe von 80td Euro wurden getätigt, um den Nahversorger auf den aktuellen Stand des Fortschrittes zu bringen; Zeitungen, eine Trafik und Lottokollektur inbegriffen.

So steht Renate Travnicek, die schon als Arbeitskraft beim Vorbesitzer Jahre in dem Betrieb tätig war, und ihrem Lebensgefährten Rudolf Paar nichts mehr im Wege, um mit Fleiß und Einsatzwillen einen Betrieb auf Überholspur gegenüber Supermärkten zu bringen. Für Herrn Paar, der mit etwas über 50 Lebensjahren seinen Arbeitsplatz als Buschauffeur aufgab, völliges Neuland; aber wie Geschäftsführer Andreas Blauensteiner von Kastner GroßhandelsgesmbH meinte, mit all erdenklicher Unterstützung des Konzerns.

[seamless-donations]

120310