Bad Deutsch-Altenburg hat nun doch einen neuen Nahversorger

Nachdem ein Unternehmer mit feierlichen und medienwirksamen Attitüden im Dezember des vergangen Jahres in Bad Deutsch-Altenburg auf der Wienerstraße als Nahversorger eröffnete und uns die letzte Zeitungsmeldung über die Eröffnung die Haushalte erreichte, als dieser seine Pforten bereits einige Zeit wieder geschlossen hatte (siehe Bericht), lief die Geschäftseröffnung eines fleißigen Mannes an selbiger Stelle nun ganz anders ab. Dem Konzern, der diesen Geschäftsstandort anmietete, gelang es offensichtlich nicht, einen Nachfolger für den Betrieb zu finden, bei dem der/die Betreiber nach 3 Wochen das Hangerl gschmissn´.

Wir staunten, als unerwartet hinter geputzten Scheiben ein Mann in dem geöffneten Geschäft wahrzunehmen war, strebsam geschäftig. Herr Abdurrahman Begendi, ein Geschäftsmann türkischer Abstammung aus dem Marchfeld, hat nach bereits einschlägiger Geschäftstätigkeit den Standort Bad Deutsch-Altenburg in Betrieb genommen. Und abgesehen von seinen mehr als für Konsumenten entgegenkommend gestalteten Öffnungszeiten (auch Samstag Nachmittag geöffnet) bietet der Unternehmer eine Qualität und ein Preis- Leistungsverhältnis, das sich sehen lassen kann. Bei unseren Käufen haben wir das Obst, speziell die Weintrauben im Vergleich zu den benachbarten Supermärkten in Hainburg in Augenmerk genommen. Wir kauften ein Kilo für den Preis von 2,49 €, während beispielsweise der HOFER zum gleichen Zeitpunkt für den halben Kilo 2,29 bis 2,49 € veranschlagte. Dieser Preisunterschied war über einige Tage hindurch festzustellen, was uns tatsächlich überraschte. Naturgemäß gibt es auch Produkte, wie Getränke, die Konzernketten zu ganz anderen Einkaufspreisen erwerben und diese dort dann billiger sind als bei Begendi. Über die Qualität können wir bis dato keineswegs Kritik über und wenn Preisunterschiede zu Märkten durchaus gegeben sind, so sollte man nicht darauf vergessen, die Kostenwahrheit und die eigene Wertschätzung gegenüber einem Nahversorger in der eigenen Gemeinde, der auch zu Fuß erreichbar ist, unberücksichtigt zu lassen.

Abdurrahman Begendi - Besuch von Bürgermeister Windholz und der Vizebürgermeisterin PergerUnternehmer Abdurrahman Begendi erhielt Besuch von Bgm. Ernest Windholz und VizeBgm. Natascha Perger. Auch die Gemeindeführung war von der Initiative Begendis nicht nur überrascht, sondern auch positiv beeindruckt

Das großflächige Geschäft ist noch nicht zur Gänze eingerichtet; Unternehmer Begendi setzt auf langsames und stetes Wachstum und plant die schrittweise Ausweitung seines Sortiments bis im Dezember. Wir meinen, daß dies eine durchaus wohldurchdachte und überlegte Entscheidung ist. Die Bürger von Bad Deutsch-Altenburg Carnuntum werden es goutieren, und langsames Wachstum und Kontinuität den Vorzug geben, zusätzlich angesichts des vorangegangenen „Rohrkrepierers“.

Viel Erfolg wünschen wir dem freundlichen Herrn.

[seamless-donations]

121205