Politische Akademie der ÖVP und BM a.D. Fasslabend reagierten = neues Kennzeichen

BM a.D. Fasslabend im Fahrzeug der Politischen Akademie der ÖVP

(Hainburg – NÖ) Rasch reagierten auf unsere Exklusivreportage „Was kümmert ÖVP-Eliten, wenn ÖVP-Parteikollegen regelrechten Mist bauen„, der Präsident der Politischen Akademie der ÖVP, Dr. Werner FASSLABEND und die unter seiner Präsidentschaft stehende politische Bildungseinrichtung (PolAk). Wie berichtet, durchfuhr der Spitzenpolitiker mit dem Fahrzeug der PolAk, die betonte, daß es sich um kein Dienstfahrzeug handelt, mit flotter Geschwindigkeit eine Wohnstraße in Hainburg. Nicht nur, daß das Durchfahren von Wohnstraßen grundsätzlich verboten ist, war auch das Kennzeichen des Nichtdienstfahrzeuges auf der Frontseite nicht lesbar, was den Durchschnittsstaatsbürger in Anbetracht des Zustandes eine Anzeige eingebracht hätte – von einer etwaigen Führerscheinabnahme wegen Schnellfahrens (im Ortsgebiet ab + 40 km/h) einmal abgesehen.

Nachdem das Fahrzeug einige Tage nicht gesichtet werden konnte, ist die Limousine der ÖVP-Bildungseinrichtung nunmehr mit einer neuen vorderen Kennzeichentafel versehen.

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar