Erfolgreicher 6. Rohrauer Haydn-Markt in Niederösterreich

Am 5. September 2009 wurde nach wahrlich beeindruckender Einführung im Jahr 2004 der alljährlich stattfindende Rohrauer Haydn-Markt abgehalten. Zurückzuführen ist dieses gesellschaftliche regionale Ereignis auf die Initiative des Bürgermeisters der Katastralgemeinde Rohrau, Herbert SPECKL (ÖVP), der für die Bürger des Gemeindeverbandes zu dem Gerhaus, Pachfurth und Hollern gehört. SPECKL waren die zahlreichen Veranstaltungen unzähliger Initiatoren im gesamten Umland bekannt, bei denen es aber erstrangig und überwiegend alleinig um die Verabreichung von Speisen und Getränken ging. Hier ein Gegengewicht als Veranstaltung zu etablieren bei dem auch dem Zeittrend entsprechend dem Faktor des zunehmenden Kleinkunsthandwerkes, das als Hobby von Privatpersonen betrieben wird, Rechnung zu tragen, lag in seiner voraussehenden Intension. Ganz wesentlich die Vorgabe, daß als Aussteller und Anbieter ausschließlich Bürger der Gemeinde fungieren können. Das Motto, unter dem der Haydn-Markt abgehalten wird: KUNST – KULTUR – KULINARIUM.

(Zur Bildvollansicht klicken Sie bitte 2x auf das jeweilige Foto) Beobachtet man die Entwicklung der vergangenen sechs Jahre, so hat sich nicht nur der Rohrauer HAYDN-MARKT als Fixtermin der zu besuchenden Veranstaltungen in der Region gemausert, sondern kamen auch etliche neue Aussteller hinzu, die angeregt durch Präsentationen, Gespräche und Inspirationen selbst neue Hobbys für sich entdeckten und mittlerweile die Resultate ihres Kleinkunsthandwerkes präsentieren. Als gutes Beispiel hier angeführt Elisabeth METZKER, die heuer bereits zum zweiten Mal ihre Kunst-Eigenkreationen anbietet, die tatsächlich etwas Ausgefallenes darstellen. Unter anderem näht und gestaltet die Singel-Frau Verpackungen für exklusive Geschenke unter denen sich auch sogenannte Flaschentaschen befinden – ein Artikel, der auffallend hohes Interesse bei den Besuchern hervorruft. Kaum verwunderlich, befindet sich doch der Veranstaltungsort im bekannten Weinland Carnuntum.

Im gastronomischen Bereich sind beispielsweise die geräucherten Forellen des Fischereivereins Leitha 7 (vormals Fischereiverein Petronell-Carnuntum) und die Palatschinken des Rohrauer Chors wahre Streicheleinheiten für den Gaumen, wobei es sich als empfehlenswert erwies, sich bei den Forellen zeitgerecht für eine Mahlzeit zu entscheiden, weil deren Stückanzahl naturgemäß begrenzt ist.

Trotz schlechter Wetterprognosen war der Herrgott gnädig und schickte Sonnenstrahlen und ersparte dem Veranstalter Regengüsse. Man freut sich auf den Rohrauer HAYDN-MARKT 2010!

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar