Hainburg reagierte prompt auf Kritik betreffend Verkehrschaos Bergbad

Stadtverwaltung folgte unserem Vorschlag und hob das Allgemeine Fahrverbot auf

Gestern um 23.22 Uhr veröffentlichten wir die Reportage zu dem beobachteten Verkehrschaos beim öffentlichen Freibad von Hainburg an der Donau, dem Bergbad am Fuße des Braunsbergs. Allerdings begnügt sich Qualitätsjournalismus nicht einzig und alleine darauf Mißstände zu dokumentieren und Kritik zu äußern, sondern auch nach Möglichkeit Vorschläge für Verbesserungen zu liefern. Dann schickten wir dem Stadtamt einen Veröffentlichungshinweis, dessen Erhalt am heutigen Tage mit 07:18 Uhr bestätigt wurde.

Heute um 14:15 Uhr führten wir abermals einen Lokalaugenschein im Bereich des Bergbades durch und konnten eine Entschärfung der Verkehrssituation in Gegenüberstellung zum gestrigen Tage feststellen, obwohl mehr Gäste das Bad besuchten. Wie sich herausstellte hat die Stadtverwaltung unseren Vorschlag bereits umgesetzt und das Allgemeine Fahrverbot im Bereich Skaterplatz aufgehoben und die Fläche provisorisch als öffentlichen Parkplatz beschildert (siehe Foto oben). Bei unserer Verkehrszählung konnten dort heute 62 geparkte Fahrzeuge festgestellt werden.

Unserem Vorschlag folgend wurde der Bereich der eingezeichneten Fläche jetzt provisorisch als Parkraum eingerichtetUnserem Vorschlag folgend wurde der Bereich der eingezeichneten Fläche jetzt provisorisch als Parkraum eingerichtet

Damit ist zwar die Gesamtproblematik des Parkraumes für Besucher des Bades noch nicht vollständig gelöst, jedoch ein erster wichtiger Schritt unternommen worden. Überlegungen könnten für die Zukunft angestellt werden, ob ein Verkehrsleitsystem eingerichtet wird, das die Terrassen, die an das Bergbad angrenzen, mit einbindet. Dort gäbe es nämlich die Möglichkeit eine 3-stellige Anzahl von Parkflächen während der Badesaison einzurichten.

Diese an das Bergbad angrenzenden Terrassen könnten mit einem Schlag die Parkraumnot beheben - vielleicht 2010?Diese an das Bergbad angrenzenden Terrassen könnten mit einem Schlag die Parkraumnot beheben – vielleicht 2010?

Auf den zur Verfügung stehenden Terrassen ist ausreichend Parkplatz vorhandenAuf den zur Verfügung stehenden Terrassen ist ausreichend Parkplatz vorhanden

Der bittere Beigeschmack: Gestern erhielten wir noch eine Auskunft bei der Betriebsleitung vom Bergbad über die Anzahl der Besucher – heute wurden uns gegenüber keine Angaben mehr gemacht, sondern diesbezüglich auf das Stadtamt verwiesen …

Solche Bilder sollten 2010 der Vergangenheit angehören - Lokalaugenschein vom heutigen Tage. Die Braunsbergstraße kann im unteren Bereich nur einspurig befahren werdenSolche Bilder sollten 2010 der Vergangenheit angehören – Lokalaugenschein am heutigen Tage. Die Braunsbergstraße kann im unteren Bereich nur einspurig befahren werden

[seamless-donations]

Schreibe einen Kommentar